Zusätzliche Spielraumtypen

Um die Webseite nicht zu überladen, wurden Beispiele von naturnahen Spielraumtypen gewählt, die es im Kanton Aargau gibt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es im Kanton Aargau im Vergleich zu anderen bevölkerungsreicheren Kantonen eher wenige grosse urbane, dafür viele kleine, ländliche Gemeinden gibt.

Folgende Spielraumtypen wurden weggelassen:

Seeuferspielraum

Weniger relevant für den Aargau, da der Aargau eher kleine Seen besitzt, in Kombination mit den konventionellen Badeanstalten.

Sportanlagen

Potential für naturnahe Aufwertung lediglich in den Randbereichen vorhanden. Den Kindern bringt diese Aufwertung wenig. Darum hat dieser Spielraumtyp hier 2. Priorität.

Spielstrassen

  • Verkehrsfreie oder vom motorisierten Verkehr nur im Schritttempo befahrbare Strassenabschnitte
  • Spielplatz vor der Haustüre
  • Nutzung der versiegelten Flächen für Ballspiele, Velofahren, usw.
  • Raum für Gruppenspiele und Begegnungen
  • Eher naturfern und artenarm
  • Dieser Typ kommt v.a. in Deutschland vor.

Seilparks und Möblierungen im Wald

  • Möblierte Spielplätze im Wald führen häufig zu Zielkonflikten mit dem Waldschutz.
  • Zu “Seilparks” gibt es bereits sehr viel Informationsmaterial.