Sicheres Spielen in Spielräumen und auf Spielplätzen

Ausgewogenheit von Sicherheitsaspekten und Möglichkeiten für Abenteuer

Spielen ist für die kindliche Entwicklung, das Stärken des Selbstvertrauens und die Förderung der Selbstsicherheit von grosser Bedeutung. Wo die Natur als abwechslungsreichster Spielplatz den Kindern nicht zur Verfügung steht, müssen Treffpunkte für Jung und Alt geschaffen werden, die dem Bedürfnis nach abwechslungsreichem Spielen entgegenkommen. Spiel- und Bewegungsaktivitäten bergen jedoch, nebst den entwicklungsfördernden Aspekten und trotz allen verhaltens- und verhältnispräventiven Massnahmen, immer ein Restrisiko. Gemäss der SN EN 1 176 werden «überschaubare und kalkulierbare Restrisiken» in Kauf genommen, solange sie für Kinder «erlebbar, erlernbar und damit beherrschbar» sind. Wichtig ist, dass solche Restrisiken, insbesondere durch verhaltenspräventive Massnahmen, so berücksichtigt werden, dass keine Unfälle mit schwerwiegenden Folgen passieren können.

 

Wichtig ist die Planungsphase

Der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu zu Folge verletzen sich in der Schweiz jährlich über 9300 Kinder bis 16 Jahre auf privaten und öffentlichen Spielplätzen. Die meisten Unfälle stehen im Zusammenhang mit dem Bodenbelag oder Spielplatzobjekten, wie z.B. Rutschbahnen, Klettertürmen, Brett- oder Wippschaukeln. In der Planungsphase von Spielplätzen sollten darum bereits wichtige Überlegungen zur Sicherheit gemäss der Norm EN 1176 («Spielplatzgeräte und Spielplatzböden») angestellt werden. Die Gestaltung von ausreichend Frei- und Fallräumen, entsprechender Bodenbelag, das Verbannen von Giftpflanzen, Hinweistafeln mit Piktogrammen, etc.

Erreichbarkeit und gefahrenloser Zugang

Die Erreichbarkeit des Spielraums richtet sich nach den Bewegungsräumen der Kinder und ist stark altersabhängig. Für die Sicherheit der Kinder hat der richtige Standort des Spielplatzes eine grosse Bedeutung. Spielräume müssen wenn möglich zentral gelegen und auf kurzen, sicheren und kindergerechten Wegen erreichbar sein. Kindern sollte es ohne Hilfe von Erwachsenen möglich sein, zu Fuss, mit dem Velo oder Trottinett zum Spielplatz zu gelangen.

Wer haftet?

Wer nach einem Unfall auf dem Spielplatz zivil- und / oder strafrechtlich haftet, hängt gemäss der bfu von den konkreten Umständen ab und kann nicht generell und zum Vornherein beantwortet werden. In Schadensfällen nach Unfällen auf Kinderspielplätzen wird der bfu zu Folge die Werkeigentümerhaftung nur angewendet, wenn der Schaden auf einen Mangel am Werk zurückzuführen ist. Darum ist ein regelmässiger Unterhalt des Spielplatzes mit Inspektionen und Wartungen sehr wichtig. Zudem gilt nach der Bundesgerichtlichen Rechtsprechung (Entscheid 130 III 736 & Art. 58 OR), dass jüngere und unerfahrenere Kinder intensiver beaufsichtigt werden müssen, als jüngere und erfahrene oder ältere Kinder.

 

Weitere Informationen oder Fachliteratur-Hinweise zum Thema Sicherheit finden Sie unter den jeweiligen ► Rubriken oder auf der Webseite der ► Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu.

Quellen
Quellen

Beratungsstelle für Unfallverhütung, 2018: Hochbau – Umgebung. Abgerufen von https://www.bfu.ch/de/fuer-fachpersonen/hochbau/umgebung am 07.03.2019.

Beratungsstelle für Unfallverhütung, 2018: Kinderspielplätze. Abgerufen von https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-unfallverhütung/im-und-ums-haus/spielräume/kinderspielplätze/kinderspielplaetze am 07.03.2019.

Beratungsstelle für Unfallverhütung, 2018: Planung und Gestaltung von sicheren Spielplätzen im öffentlichen Aussenbereich. Abgerufen von https://www.bfu.ch/sites/assets/Shop/bfu_2.348.01_bfu-Fachdokumentation%20%E2%80%93%20Spielpl%C3%A4tze.pdf am 07.03.2019.

Beratungsstelle für Unfallverhütung, 2018: Spielräume. Abgerufen von https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-unfallverhütung/im-und-ums-haus/spielräume/spielräume/spielraeume am 07.03.2019.

Beratungsstelle für Unfallverhütung, 2018: Unfall auf dem Spielplatz – wer haftet? Abgerufen von https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-recht/im-und-ums-haus/bauwerke/kinderspielplätze/unfall-spielplatz-haftung am 07.03.2019.